L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

35th International Runners Decathlon 2018
− Winterlingen −
Press reports and stories

4 tolle Tage auf dem Land

Alle Achtung, was sich die 3200-Seelen-Gemeinde Winterlingen im Zollernalbkreis, Baden-Württemberg vorgenommen hatte und – es sei vorweggenommen – mit Bravour auch schaffte. Sie war Ausrichter des 35. Internationalen Läuferzehnkampfs vom 10. – 13. Mai, an dem diesmal 108 Athleten aus 9 Nationen (D, CH, NL, CZ, B, GB, A, ETH) teilnahmen.

Veranstaltungsleiter war Alexander PASCHKE und sein Team, der Abteilung Leichtathletik des Hauptvereins. Er und seine freiwilligen Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, die mit einem interessanten Rahmenprogramm (Führung durch das Hohenzollernschloss Siegmaringen und dem Wasserturm von Benzingen, dem Wahrzeichen der Stadt) garniert war.

Bei allgemein guten Wetterbedingungen – nur der erste Tag brachte ein paar kurze Regenschauer – gab es teilweise hervorragende Leistungen sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern.

Ein Highlight, und das war das erste Mal in all den 35 Jahren, war, dass mit Bürgermeister Michael Maier von Winterlingen und dem Ortsvorsteher Ewald Hoffmann von Benzingen zwei aktive Politiker am 3000-m-Lauf teilnahmen. Eine gute Idee war zudem, dass am Freitag und Samstag, um die Pausen zwischen den Läufen etwas aufzulockern, die Winterlinger Schulmeisterschaften durchgeführt wurden.

Einen Schatten auf die wie immer familiär ausgerichtete Veranstaltung und gottseidank von den meisten Teilnehmern unbemerkt, warf das Auftreten eines jungen Burschen, der sich als Vertreter des Baden-Württembergischen Leichtathletikverbandes ausgab und dem Veranstalter am ersten Wettkampftag einen Zettel vorlegte, in welchen alle offiziellen Kampfrichter einzutragen wären. Als der Veranstaltungsleiter darauf hinwies, dass er nur freiwillige Helfer habe, war die patzige Antwort „dann wird es hier wohl keine weitere internationale Veranstaltung mehr geben“. Zu seiner Ehrenrettung muss gesagt werden, dass er selbst den Zehnkampf bestritt und am Ende erklärte, er werde dies alles positiv weiterleiten.

Erstmalig musste für die jüngsten Teilnehmer (Kinder- und Jugendklassen) ein eigener 6-Kampf ausgerichtet werden, da diese Klassen laut DLV Wettkampfordnung gewisse Distanzen nicht laufen durften, was auf weitgehendes Unverständnis stieß und sogar zu Tränen bei den Betroffenen führte.

Fazit: eine sehr harmonische, familiäre Veranstaltung in einem heimeligen Stadion, die sicher allen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Nächste Veranstaltungstermine:
* 2019 Sömmerda vom 30. Mai bis 2. Juni
* 2020 Potsdam vom 21. bis 24. Mai

Prof. Helmut Linzbichler, 29 May 2018

    Last change on 06 Jun 2018   [top of page]   [Homepage]   [Imprint]   [2019]   [2018]     All data without guarantee.      © 2002-2018 Uwe Warmuth >>> www.runners-decathlon.eu
top of page